KARIFF - Kontextsensitive Augmented-Reality-Interaktion mit Fahrerlosen Transportfahrzeug

Projektlaufzeit: November 2021 – Oktober 2023

Fahrerlose Transportfahrzeuge (FTF) sind eine innovative Lösung, um Materialien in der Intralogistik (z.B. Produktion, Warenlager) zu transportieren. Besonders kooperierende FTF versprechen eine Optimierung des Prozesses, da sie die Flexibilität des Menschen mit der Ausdauer der Maschine kombinieren. Diese Tätigkeit wird von unterschiedlichsten Nutzern durchgeführt, welche sich durch ihre Technikaffinität, ihre Akzeptanz gegenüber neuen Technologien und ihre Erfahrung unterscheiden.

Ziel des Projektes ist die Entwicklung eines kontextsensitiven AR-Interaktionssystems, welches eine berührungslose Mensch-Technik-Interaktion ermöglicht und bestehende fahrerlose Transportsysteme erweitert. Dessen technische Komponenten detektieren Menschen sowie deren Beinen (Gliedmaßen) und projizieren ein User Interface (UI) kontextsensitiv auf den Boden. Das entstehende Modul ermöglicht eine kontextsensitive und berührungslose Mensch-Technik-Interaktion. Basierend auf einem bereits vorhandenen FTF des Partners PSP soll im Rahmen des Projekts ein funktionsfähiger Demonstrator erstellt und im Intralogistikbetrieb getestet werden.

Projektpartner

  • compl3te GmbH

  • Technische Universität Chemnitz

    Professur Produktionssysteme und -prozesse

  • Technische Universität Chemnitz

    Professur Arbeitswissenschaft und Innovationsmanagement

  • Zentrum für Bild- und Signalverarbeitung e. V.

Gefördert vom Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) – Fördermodul ZIM-KOOP/Fördersäule Kooperationsnetzwerke

 

Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)