STARTSEITE  SUCHE  ÜBERSICHT  IMPRESSUM
  
 ERZEUGUNG UND -VERARBEITUNG VON 3D-PUNKTWOLKEN

 Allgemeines
Üblicherweise werden Werkstücke in einem CAD-System konstruiert um die CAD-Daten an- schließend in die Fertigung zu überführen. Liegen jedoch am Anfang einer Fertigungsprozesskette lediglich Modell- oder Designteile vor, dann müssen diese zunächst in die entsprechenden CAD-Daten überführt werden.
Reverse Engineering bedeutet die Umkehrung dieses Fertigungsprozesses.

Der erste Bearbeitungsschritt des Reverse Engineering ist die Erfassung der Oberflächentopografie durch ein optisches 3D-Messsystem. Das Ergebnis ist eine oder mehrere sogenannte Punktwolken. Die sich anschließende Überführung der Punktwolke in ein mathematisches Modell wird als Flächenrückführung bezeichnet.

Die Flächenrückführung selbst beinhaltet mehrere unabhängige Teilschritte. In Abhängigkeit von den aus dem Digitalisierprozess und dem konkreten Objekt resultierenden Eigenschaften der Punktwolke erfolgt zunächst eine Nachbearbeitung der Punktwolke. Nach der Bestimmung der lokalen Punktnachbarschaften wird die Punktwolke nach verschiedenen Kriterien zerlegt und die resultierenden Teilpunktwolken anschließend durch mathematische Funktionen approximiert. Die so gewonnenen Beschreibungen von Teilflächen und -kurven sowie deren Beziehungen untereinander bilden den CAD-Datensatz des ursprünglichen Modell- oder Designteils.

Für verschiedene Aufgabenstellungen existieren neben den genannten Teilschritten aus dem Reverse-Engineering-Prozess eine Reihe weiterer Verfahren zur Verarbeitung von 3D-Daten. Hierzu zählen Messaufgaben auf Teilpunktwolken sowie der Soll-Ist-Vergleich von Punktwolke und 3D-Datensatz im Bereich Qualitätssicherung, die Generierung von Fräsbahnen direkt aus einer Rohpunktwolke, Verfahren zur schnellen und angepassten Visualisierung usw..

Für die Lösung derartiger Problemstellungen nutzen wir POINTWORK, dass durch seine skriptbasierte Arbeitsweise und seine umfangreiche Funktionalität zudem auch Rahmen individuell zugeschnittener Kundenapplikationen sein kann.

 Verfahren zur 3D-Datenerzeugung und -verarbeitung

  • Verfahren zur 3D-Rohdatengewinnung / Digitalisierungsverfahren

    • optische und mechanische Digitalisierverfahren
    • Kalibrierung von 3D-Messsystemen

Seitenanfang  © ZBS e.V. - Kompetenz in Signal- und Bildverarbeitung Webmaster
designed by paragram.de